Onderdelen zadelpennen

Mit einer starren Sattelstütze hast du in der Regel für viele Jahre ausgesorgt. Sie hält und hält, Wartung und Service kennt sie nicht. Anders ist das bei flexiblen Sattelstützen, also Dropper Posts oder gefederten Sattelstützen. Wie jedes andere bewegliche Fahrradteil brauchen sie Wartung und Ersatzteile. Hier findest du einen bunten Mix aus Zubehör zu deiner Sattelstütze.

Geen resultaten gevonden voor de filter!
1

Zubehör zur Fahrrad-Sattelstütze

Es gibt, wie immer bei Fahrradteilen, auch zu Sattelstützen jede Menge Zubehör und Ersatzteile. Je ausgefeilter deine Sattelstütze ist, desto mehr Accessoires kannst du kaufen. An erster Stelle steht da natürlich eine Sattelklemme, ohne die kannst du die Stütze nicht montieren. Oben drauf gehört der Sattel, damit ist deine Sitzgelegenheit komplett. Bei der Montage solltest du unbedingt einen Drehmomentschlüssel benutzen, der verhindert, dass dein Sattel zu lose oder zu fest sitzt.

Zubehör zu starren Sattelstütze

Zu einer starren Sattelstütze gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Außer sie passt nicht an dein Fahrrad. Mit einer Reduzierhülse kannst du dann den Innendurchmesser des Sitzrohrs an den zu geringen Durchmesser der Sattelstütze anpassen. Andersherum funktioniert das leider nicht. Eine zu dicke Sattelstütze passt einfach nicht in ein zu kleines Sitzrohr. Um eine zu lange starre Sattelstütze zu kürzen, brauchst du Werkzeug, für den Anbau einer Carbon-Stütze brauchst du außerdem Carbon-Montagepaste.

Zubehör zum Dropper Post

Es gibt für mechanische Variostützen spezielle Züge. Viele Biker schwören auf Schaltzüge, andere kaufen lieber einen Sattelstützen-Zug. Hier auf Bike Mailorder gibt es beides, probier einfach aus, was du besser findest!

Auch Entlüftungskits gibt es speziell für Variostützen zu kaufen, du brauchst eines für den Service deines hydraulischen Droppers.

Hier im Fahrradshop kannst du außerdem Remote-Hebel kaufen, es gibt sie für MTB Flatbars und für Dropbars, also speziell für Gravelbikes. 

Zubehör zur gefederten Sattelstütze

Eine gefederte Sattelstütze braucht deutlich weniger Zubehör als eine Variostütze, lediglich die Federn oder das Elastomer des Dämpfers müssen ausgetauscht werden, wenn sie nach einer Weile an Spannkraft verloren haben. Auch um die Stütze an das Fahrergewicht anzupassen, kann die Federung ausgetauscht werden. 

Weiteres Zubehör rund um die Sattelstütze

Ein paar Anbauteile haben mit der Sattelstütze nicht direkt zu tun, werden aber dort montiert. Dazu gehören Schutzbleche, die an der Sattelstütze verschraubt werden und natürlich Rücklichter mit Akku. Wenn du solche Klemm-Schutzbleche oder Fahrradlichter kaufst, solltest du darauf achten, dass sie auch an den Durchmesser der Sattelstütze passen. Oft sind die Klemmungen oder Haltegurte flexibel und damit passend für verschiedene Weiten. Wenn nicht, steht das passende Maß in der Artikelbeschreibung. Auch größere Satteltaschen, vor allem die beim Bikepacking beliebte “Arschrakete”, haben meist einen Haltegurt, der die Fahrradtasche an der Sattelstütze fixiert. Hier sind aber in der Regel Klettgurte am Werk, die an jeden beliebigen Durchmesser angepasst werden können. 

Als schnelle Pannenhilfe für Fahrradtouren gibt es außerdem kleine Werkzeugsets, die mit einem Klettgurt am Fahrrad angebracht werden können. Sie halten entweder am Rahmen oder an der Sattelstütze. Für den gefürchteten Plattfuß unterwegs gibt es die praktische Kombi aus Minipumpe, CO2-Kartusche und Ersatzschlauch auch als Päckchen mit Strap, auch die kannst du an der Sattelstütze verzurren. 

Bei all diesen Anbauteilen ist allerdings etwas Vorsicht geboten, wenn du eine Carbon-Sattelstütze oder einen Dropper hast!